Homepage

Teil 1

Teil 3

Tagbeobachtung der Venus mit einer Webcam (Teil 2).

Die Koordinaten der Kameraposition waren genau vermessen worden. Ebenso war mir das Azimut zur Helmstange dieser Kirche bekannt,

er beträgt 211.32 Grad. Aus dem Höhenunterschied zwischen der Kamera und der Mitte der Kugel sowie dem Horizontalabstand zum Kirchturm ergibt sich auch ein Sollwert für den Elevationswinkel, nämlich 7.13 Grad, wobei mit Wasserwaage und Libelle vorher möglichst gut horizontiert worden war.

Zunächst war mir allerdings nicht aufgefallen, dass der abgefragte Elevationswinkel (Tilt) von diesen 7.13 Grad deutlich abweicht. Bei dieser Einstellung sagte die Tilt-Anzeige nämlich 8.8976 Grad. Da ich dies zunächst nicht beachtete, zielte ich also um etwa 1.77 Grad zu weit nach unten - und das war mehr als es der vertikale Öffnungswinkel verkraftet, so konnte ich die Venus also gar nicht sehen!

Da ein Drehwinkelwert von +211.32 Grad mit der Kamera nicht einstellbar ist (Bereich reicht nur von -169 bis +169) drehte ich die Kamera so, dass sie beim Anzielen der Kirchturmspitze 11.32 Grad anzeigte und merkte mir, dass ich zu den angezeigten Horizontalwinkelwerten jeweils 200 Grad addieren musste um den angezielten Azimutwinkel zu erhalten. Umgekehrt musste ich beim Anfahren des für diesen Zeitpunkt (23.04.2006, 9:22:34 Uhr mitteleuropäische Sommerzeit) berechneten Anfangsazimuts von 155.63 Grad als Zielvorgabe den Drehwert Pan = -44.37 zur Kamera senden (155.63 - 200 = -44.37). Die Elevation zu diesem Zeitpunkt war 33.60 Grad über dem Horizont. Ich musste also der Kamera den Neigungswert Tilt = 35.37 befehlen (33.60 + 1.77 = 36.37). Damit schließlich die Venus unten links in der Nähe der Ecke erscheint habe ich für das folgende Foto die folgenden Positionierungsbefehle zur Kamera geschickt:

pan=-43.6201
tilt=35.5568
zoom=9999
focus=9804
autofocus=off
autoiris=on

Das dann entstandene Foto sehen Sie hier - und tatsächlich unten links ist die Venus zu sehen!

Das war besser als ich je erwartet hätte!

Zur Uhrzeit sei angemerkt: Die Zeit auf den Bildern hinkt um 8 Sekunden hinter der Zeit einer Funkuhr her:

Zur Fortsetzung.

Die Seite wurde erstellt am 25.04.2006

Letzte Aktualisierung: 9.05.2006