Nach oben

Ortsbestimmung aus Fixsternhöhen (1)

 

Sternhöhen am 30.11.1999

UT1

Zehntel-Sekunden

Höhe in Grad

1

Altair

18:03:50

7

32,1570

2

Diphda

18:14:43

9

21,0186

3

Betelgeuse

20:17:15

7

20,5143

4

Rigel

20:30:22

3

16,2307

5

Bellatrix

20:33:44

2

26,9946

Stern-Kombination

Breite

Länge

Ablage in m

Kurs v. StOrt

1 mit 2

48,6711

-7,9471

444

124

1 mit 3

48,6813

-7,9396

903

348

1 mit 4

48,6776

-7,9423

482

2

1 mit 5

48,6832

-7,9382

1130

345

2 mit 3

48,6682

-7,9353

756

221

2 mit 4

48,6674

-7,9319

999

229

2 mit 5

48,6663

-7,9274

1333

234

3 mit 4

48,6719

-7,9365

436

250

3 mit 5

48,6897

-7,9425

1825

0

4 mit 5

48,6571

-7,9215

2355

220

Mittelwerte

48,67338

-7,93623

1066,3

Standardabw.

0,009594304

0,00763167

629,4

Ohne Bellatrix

48,67291667

-7,93878333

670

0,005463119

0,00542085

249,4

Standort, WGS84

48,67331

-7,94211

Ablage des obigen Mittelwertes

432 m

(ohne Bellatrix)

249 m

Alle Sternhöhen wurden mit einem Zeiss-Theodolit (Rec Elta 15) ausgeführt. Die Zeit wurde mit einer DCF77-kontrollierten Uhr (sog. Funkuhr) und einer darauf bezogenen Stoppuhr gemessen.

Die Auswertung erfolgte mit dem unten so genannten Auswerte-Applet.

Es sieht bei der Betrachtung der Ergebnisse sehr danach aus, dass bei der Messung der Orionsterns Bellatrix ein größerer Fehler passiert sein dürfte als bei den anderen Sternen. Da in diesem Falle ja die Koordinaten des Standortes bekannt sind, deuten die Ablagen von über 1000 m, die immer resultieren, wenn einer der beiden Sterne Bellatrix (Nr. 5) war, auf diese Möglichkeit hin. Ohne die Daten der Bellatrix-Messung zu verwenden, ergibt sich dann eine durchschnittliche Ablage von ca. 700 m mit einer Standardabweichung von 250 m.

Die Berechnung des Mittelwertes aus den gefundenen Resultaten führt dann zu einem wahrscheinlichen Standort, der nur noch 432 m neben dem "wahren Standort (WGS84)" liegt. Ohne Verwendung der Bellatrix-Werte beträgt die Ablage nur noch 250 m.

Mein Interesse ist geweckt und ich werde weitere Messwerte ermitteln.

Erstellt am 4.12.1999

Letzte Aktualisierung : 07.01.2002 .

Inzwischen liegt eine neue Messreihe vor : Zu den Ergebnissen vom 22.3.2000

Zur Homepage

Zum Auswerte-Applet    (hiermit können Sie eigene Messergebnisse auswerten !)

Zum Simulations-Applet   (Veranschaulichung des Prinzips, die beiden Applets ergänzen sich in ihrer Funktionalität )

Wer sich die Zusammenhänge zwischen Standort Zeit und Sternhimmel bequem veranschaulichen will, und sich mit den anfänglich oft unerwarteten Antworten des Sternhimmels auf Veränderungen von Ort und Zeit vertraut machen möchte, der kann mit diesem Applet spielerisch Erfahrung sammeln und wird dann sicher alles verständlicher finden !

Zur Theorie (Die Folgen 10 - 13 meiner Astronomieseiten )