Nach oben

Bemühungen um Astronomie,  ein Bericht in Fortsetzungen - Teil  9

Ein weiteres Bildchen aus der Gegend des Polarsterns diente dem Zweck, möglichst weitere Sterne auf das Bild zu bekommen. Es sollte dann auf der Abbildung einiges gemessen werden können. Leider ist aber die Gegend - besonders angesichts des kleinen Öffnungswinkels der Kamera mit dem Teleskop (ca. 7,5 auf 5 Winkelminuten) - ziemlich leer, wie mir scheinen will. Dies ist zwar nicht unbedingt der Fall, wenn man in einen Sternkatalog schaut, aber hellere Sterne sind dort nicht viele.
 
Hier die entsprechende Information aus ESO/ST-ECF USNO-A1.0 , geordnet nach zunehmendem Abstand vom Zentrum und damit auch vom Polarstern.

Center:
               RA: 02 31 54                           DEC: +89 15 51
Search radius: 10 arcminutes
 

  nr ID              ra           dec        r_mag b_mag  q field gsc    d'     pa
   1 U1725_00118864  02 31 53.76 +89 15 51.0   2.0   0.0   0 00000  +   0.001   0.000
   2 U1725_00118106  02 30 43.45 +89 15 38.6   8.2   0.0   0 00000  +   0.307 227.812
   3 U1725_00127684  02 45 28.61 +89 19 56.1  10.8   0.0   0 00000  +   4.785  29.716
   4 U1725_00120510  02 34 23.28 +89 20 46.5  11.2   0.0   0 00000  +   4.946   4.938
   5 U1725_00135313  02 57 52.56 +89 16 06.6  17.9  19.7   1 00001  -   4.993  83.769
   6 U1725_00105473  02 13 07.76 +89 12 26.0  10.2  19.5   1 00001  -   5.075 230.063
   7 U1725_00123107  02 38 18.58 +89 20 52.2  12.7  21.2   1 00002  -   5.153  12.259
   8 U1725_00106639  02 14 42.10 +89 19 56.0  19.3  21.0   1 00001  -   5.160 324.397
   9 U1725_00102650  02 09 09.60 +89 13 15.7  14.1  21.6   0 00002  -   5.196 243.005
  10 U1725_00105913  02 13 44.26 +89 12 01.4  19.4  20.8   1 00001  -   5.286 225.928
  11 U1725_00099125  02 04 15.69 +89 16 14.1  19.5  21.5   1 00002  -   5.312 277.600
  12 U1725_00104573  02 11 49.49 +89 12 18.8  12.5  20.7   0 00001  -   5.352 231.207
  13 U1725_00100437  02 06 05.39 +89 14 04.5  19.5  21.0   1 00002  -   5.370 253.950
  14 U1725_00132241  02 52 51.69 +89 19 41.6  19.6  21.4   1 00002  -   5.444  42.545
  15 U1725_00103941  02 10 57.02 +89 19 43.5  18.1  19.7   1 00001  -   5.465 317.720
  16 U1725_00100645  02 06 21.91 +89 13 36.3  18.7  20.4   1 00001  -   5.517 249.225
  17 U1725_00099645  02 04 57.34 +89 14 12.1  17.9  19.2   1 00001  -   5.535 256.070
  18 U1725_00137369  03 01 07.79 +89 15 27.6  19.8  21.2   1 00002  -   5.665  90.293
  19 U1725_00107882  02 16 22.96 +89 11 07.5  14.9  16.7   1 00001  -   5.676 215.632
  20 U1725_00107808  02 16 17.01 +89 11 05.8   9.7   0.0   0 00000  +   5.711 215.665
  21 U1725_00109048  02 17 58.79 +89 21 00.7  19.6  21.0   0 00001  -   5.744 335.671
  22 U1725_00137538  03 01 22.73 +89 14 53.5  19.6  21.2   0 00002  -   5.815  95.779
  23 U1725_00096698  02 01 02.89 +89 15 58.7  19.5  21.1   1 00002  -   5.931 275.096
  24 U1725_00136995  03 00 30.38 +89 18 39.6  19.5  21.0   0 00002  -   6.024  58.681

Nr. 1 ist der Polarstern (mag 2.0), das gewählte Zentrum liegt etwa 1/1000 Winkelsekunde davon entfernt. Nr. 2 der im letzten Bericht erwähnte Begleiter des Polarsterns. Der oben genannte Winkelabstand wurde auf meiner Aufnahme halbwegs brauchbar gefunden.

Jetzt folgt mein neues Bild :
 
 


 
Die Koordinaten der 3 Sterne (in Pixel) auf dem Bild habe ich bestimmt als :
Polaris                     (P) :  XP = 509;    YP = 373
Begleiter                  (B) :  XB = 481;    YB = 358
Rot markierter Stern  (S) : XS = 105;     YS =  32

Die Abstände der Mittelpunkte von P,B und von P,S errechnen sich daher als  D (P,B) = 32 Pixel und  D (P,S) = 529 Pixel. In erster Näherung würde das heißen, dass der Stern S etwa 16,5 mal weiter von Polaris entfernt ist als B und dies wären dann etwa 16,5 · 0,307 Winkelminuten, also ca. 5,07 Winkelminuten. Obwohl ich aus dem Bild noch keine quantitative Aussage über die Helligkeiten machen kann ist doch erkennbar, dass S eine geringere Helligkeit aufweist als B. Außerdem ist P ja um 6,2 Klassen heller als P. Es scheint sicher, dass der Helligkeitsunterschied zwischen B und S wesentlich kleiner ist. So möchte ich also versuchen den Stern S einer Zeile aus dem obigen Katalog-Auszug zuzuordnen:
Ich denke, dass Helligkeiten unter 11 (also Zahlen größer 11) ausscheiden. Helligkeiten im Bereich 9 - 11 würde ich für diskutabel halten. Wenn ich weiterhin nur Sterne im Abstandsbereich von 4,5 - 5,5 Winkelminuten einbeziehe, blieben dann nur noch die Katalogsterne mit den Nummern : 3,4,6 und 20 übrig. Um jetzt noch mehr einzugrenzen, beachte ich die gegebenen Positionswinkel. Für Nr. 2 relativ zum gewählten Zentrum und damit auch ziemlich genau relativ zu Polaris finden wir im Katalog die Angabe: PW(P,B) = 227 Winkelgrade. Für 3 zu Polaris finden wir 29,7°, für 4 zu Polaris 4,9° für 6 zu Polaris 230° und für 20 zu Polaris schließlich 215,6°.
 Wenn wir die Lage von S auf dem Bild berücksichtigen, können wir wegen der offensichtlichen Ähnlichkeit der beiden Positionswinkel von P,B und von P,S die Sterne 3 und 4 ausschließen.
Es bleiben also noch 6  : Dazu würde der Abstand gut, der sehr kleine Winkelunterschied aber schlechter passen. -
                       oder 20 : Dazu würde der gemessene Abstand weniger gut, der größere Unterschied in den Positionswinkeln aber wieder besser passen.

Zusammenfassend kann ich also leider nicht entscheiden, ob S eher Nummer 6 oder Nummer 20 sein könnte. - Ob ich das wohl jemals herausfinde ? Ich kann mich wohl auch nicht länger davor drücken, mich etwas mehr um die Astrometrie ("Vermessungskunde" am Himmel und auf Abbildungen des Himmels) und die dabei erforderlichen Rechnereien zu bemühen.

Zuletzt berichtigt am : 07.01.2002

Zur nächsten Folge

Zur letzten Folge

Zur ersten Folge

Zur Homepage